… aus den Augen, aus dem Sinn?!

Ihr Lieben,
Jana und ich haben das große Glück, nicht nur beste Freunde, sondern auch Geschäftspartner zu sein. Gemeinsam auf Konzert-Lesereise zu gehen und uns gegenseitig bei unseren Veröffentlichung von Musik und Büchern zu unterstützen, ist unser tägliches Business und so ist unser Lunch oft eine Mischung aus Besprechung und Qualitytime…Während in meinem Leben kein Tag dem anderen gleicht, genießt Jana eine tiefe Beständigkeit und wünscht sich dies auch in den Bereichen, die mich betreffen.
Regelmäßige Treffen oder Telefonate, die eine zeitlang problemlos in meinen Tag zu integrieren sind, können im nächsten Moment schon nur noch sehr schwer umzusetzen sein. Statt sich aber über die gemeinsame Zeit zu freuen, fürchtet Jana in den Momenten bereits den Verlust derselben und kann sich nur sehr schwer drauf einlassen, den Moment zu leben. Dabei zeichnet sich gemeinsame Zeit doch viel mehr durch Qualität statt Quantität aus, oder wie empfindet ihr das?

Ich wünsche Euch eine gute Woche,
Euer Bato