Schweigen Ändert Nichts

Der Podcast von Batomae und Jana Crämer

Abonniere den Podcast

habe ich alles richtig gemacht, dass ich Jana dazu ermutigt habe, ihr Verhalten durch meine Denkanstöße zu hinterfragen und den Gefühlen vollends auf den Grund zu gehen?
Und nicht weniger spannend: Kann der mutige Schritt, eine Therapie zu machen, nicht nur Türen zu Verborgenem aufschließen, sondern ebenso zum Beispiel berufliche Möglichkeiten vor einem verschließen?
Fragen über Fragen und ich bin sehr froh, sie mir, Jana, der Siemens-Betriebskrankenkasse und Euch stellen zu können, denn Schweigen ändert nichts. Oder ist Reden eben doch nur Silber und schweigen Gold, was denkt ihr darüber?

Startet gut in die neue Woche,

Euer Bato

… und hier der Link zu Selfapy: https://www.selfapy.de

Wir sind von Hölzchen auf Stöckchen gekommen, denn dieser kleine Moment, der mir im Kopf geblieben ist, war nur die Folge einer langen Kette von Ereignissen und Emotionen, die ich nicht mitbekommen hatte und die mir dann zur Erklärung ihrer angespannten Stimmung gefehlt haben. Von quälender Eifersucht über die tiefe Angst, austauschbar zu sein, bis zur angenehmen Erleichterung, die Verzichtbarkeit bringen kann, waren da wieder sehr viele gedankliche Wege, die wir nur gemeinsam gehen können. Schweigen ändert nichts und drüber sprechen sorgt für angenehme Klarheit und Verständnis auf beiden Seiten.

In diesem Sinne, hört bitte niemals auf zu sprechen.
Weil´ so wichtig ist auch noch einmal ans Ende des Textes gepackt, denn doppelt hält besser 😉

Euer Bato

PS: Und hier für alle, die auch keine Geduld haben wie Jana, dass Interview der Siemens Betriebskrankenkasse mit Jana

https://www.sbk.org/meine-sbk/sbk-leben-1/2019/schweigen-aendert-nichts/

SCHWEIGEN ÄNDERT NICHTS?

Dann schreib uns…